Fürstenfeldbruck: Verdacht auf Norovirus in Flüchtlingsheim

Florian Schlämmer, Sprecher der Regierung von Oberbayern, sagte am Dienst in München, dass in einem Flüchtlingsheim in Fürstenfeldbruck mehrere Heimbewohner an einem Magen- Darm Virus erkrankt sind. Betroffen sind hauptsächlich Kinder. Es wurde der Verdacht geäußert, dass es sich um den Norovirus handelt.
Die hygienischen Maßnahmen wurden daraufhin verschärft.