Fürstenfeldbruck: Verdacht auf Norovirus in Flüchtlingsheim

Florian Schlämmer, Sprecher der Regierung von Oberbayern, sagte am Dienst in München, dass in einem Flüchtlingsheim in Fürstenfeldbruck mehrere Heimbewohner an einem Magen- Darm Virus erkrankt sind. Betroffen sind hauptsächlich Kinder. Es wurde der Verdacht geäußert, dass es sich um den Norovirus handelt.
Die hygienischen Maßnahmen wurden daraufhin verschärft.

Mehr lesen...

Dänemark: Noroviren in gefrorenen Himbeeren gefunden

640px-Raspberries05

Wie das Magazin “CleanKids.de” berichtet, wurde in Dänemark das Norovirus in gefrorenen Himbeeren gefunden. Ob diese Produkte auch nach Deutschland importiert wurden, ist bisher ungeklärt.
Genau handelt es sich um folgende Produkte:

Coop Himbeeren

Nettogewicht: 300 g
Verpackungsdatum: 29 / 7-2014
Mindestens haltbar bis: 19/1 bis 2016
Made in Serbien
EAN-Code: 7340011360346

Irma Himbeeren

Nettogewicht: 300 g
Verpackungsdatum: 29 / 7-2014
haltbar bis: 19/1 bis 2016
Made in Serbien
EAN-Code: 5718146722124

Himbeeren

Nettogewicht: 300 g
Verpackungsdatum: 29 / 7-2014
haltbar bis: 19 / 1-2016
Aus Fakten A / S
Made in Serbien
EAN-Code: 7340011428985

Mehr lesen...

Kreuzfahrt-Horror: 100 Passagiere auf der Sea-Princess mit Norovirus angesteckt

Knapp 100 von über 2000 Passagieren, die auf einer Kreuzfahrt mit dem Kreuzfahrtschiff “Sea-Princess” waren, haben sich mit dem Norovirus angesteckt, berichtet das Internetportal nydailynews.com. Das Schiff war gerade auf dem Weg von Singapore nach Westaustralien, als 100 Menschen mit Durchfall und Erbrechen kämpfen mussten. In Westaustralien angekommen, wurde die Reise dann komplett abgesagt, da Mechaniker nun auch noch mit technischen Problemen am Schiff zu kämpfen hatten. Das Schiff wurde von einigen Medien nun schon “Pandemic Princess” getauft, in Anspielung auf die Pandemie mit dem Norovirus und die technischen Probleme.

Mehr lesen...

Norovirus Saison 2014 / 2015 beginnt jetzt

Es wird langsam Herbst in Deutschland und damit beginnt auch wieder die Norovirus- Zeit. Laut Studien liegt das Infektionsrisiko mit Noroviren in den Monaten September – April am höchsten.
Um einer Infektion mit den Noroviren vorzubeugen befolgen Sie bitte unsere Hygieneanweisungen. Eventuell ist es auch ratsam, sich einige Hygieneprodukte zuzulegen (Siehe: “Hygieneprodukte“).

Wir wünschen Ihnen einen gesunden Herbst/Winter 2014/2015.

Mehr lesen...

Norovirus in Bergisch Gladbach: Krankenhaus schliesst 2 Stationen

Seit Ostersonntag sind im Marienkrankenhaus (MKH) von Bergisch-Gladbach 2 Stationen aufgrund von Norovirus-Fällen geschlossen. Betroffen von der Darmgrippe sind vor allem ältere Menschen auf den Stationen. Angehörigen wird der Besuch auf den betroffenen Krankenstationen abgeraten, um eine weitere Verschleppung der Viren zu verhinden. Sollte dennoch ein Besuch von geplant sein, wird um größt mögliche Hygiene und Desinfektion der Hände gebeten.


Mehr lesen...

Norovirus im Klinikum Leverkusen

10 Person im Leverkusener Klinikum sind am Norovirus erkrankt, teilte Prof. Dr. Stefan Reuter den Medien in den letzten Tagen mit. Eine Station des Klinikums musste deshalb komplett isoliert werden. Auch Personen, die noch keine Anzeichen des Virus zeigten und auf der selben Station verweilen, dürfen vorsorglich nicht die Station verlassen. Besuche von Angehörigen sind zwar möglich, aber stark eingeschränkt und nur unter strengen Regeln.

Mehr lesen...

Wieder Norovirus auf Kreuzfahrtschiff – 37 Passagiere erkrankt

Wieder gibt es Noro-Virus Alarm auf einem Kreuzfahrtschiff: Auf der Crown Princess sind laut dem amerikanischen Sender KCBS 37 der etwa 3000 Passagiere mit dem Norovirus erkrankt. Die betroffenen Personen wurden von den übrigen Reisen isoliert. Dieser Vorfall ist bereits der 3. auf einem Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr.

Mehr lesen...

Rheinland-Pfalz: Schon über 1000 Norovirus Fälle in 2014

Die Techniker Krankenkasse in Rheinland-Pfalz berichtet mit Bezug auf das Robert Koch Institut, dass es dieses Jahr landesweit in RLP schon über 1000 Fälle von Norovirus-Infektionen gab. Die Dunkelziffer könnte laut RKI auch noch weitaus höher liegen, da nicht jeder Betroffene zum Arzt gehe.

Was tun bei einer Infektion? Das erfahren sie hier auf der Seite im Abschnitt Therapie und Sofortmaßnahmen.

Mehr lesen...

Metzingen: Norovirus im Speiseeis

Da erreichen die Temperaturen das erste Mal in diesem Jahr Werte von beinahe 20 °C und stacheln damit den Heißhunger auf ein leckeres Eis an und dann passiert das:
In Metzingen wurde im Speiseeis einer  familiengeführten Eiscafe-Kette der Norovirus- Erreger nachgewiesen.
Bis Donnerstagnachmittag waren laut Gesundheitsamt 157 Personen im Kreis Metzingen vom Magen-Darm Virus betroffen. Teilweise nahmen Arztpraxen in Metzingen nur noch Notfälle auf.

Vorsorglich wurde nun das noch vorhandene Eis aus dem Verkehr genommen und die Produktionsstätten und Eisdielen einer gründlichen Desinfektion unterzogen.

Mehr lesen...

Norovirus in Klagenfurther Seniorenheim

In einem Klagenfurther Seniorenheim sind 60 Personen am Norovirus erkrankt. Waren anfangs nur 20 Personen betroffen, hat sich die Erkrankung im Seniorenheim Hülgerthpark nun auf insgesamt 60 Personen ausgebreitet. 7 Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Leitung des Seniorenheims habe unverzüglich Desinfektionsmaßnahmen sowie Schleusen eingerichtet. Veranstaltungen und Gemeinschaftsabende wurden aus Sicherheitsgründen vorläufig abgesagt.

Mehr lesen...